Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Anpassbare Workflowunterstützung in dynamischen heterogenen Umgebungen

Anpassbare Workflowunterstützung in dynamischen heterogenen Umgebungen
Ansprechpartner:

J. Mülle

Projektgruppe:

Systeme der Informationsverwaltung

Ausführliche Beschreibung

Im Prozessmanagement spielt die Adaptation an neue Anwendungsfälle eine immer größere Rolle. Dies gilt insbesondere, als herkömmliche Workflowsysteme dies noch nicht geeignet unterstützen und im Umgang mit Informationen im Web neue Anwendungen entstehen, die verstärkt Anforderungen in dieser Richtung stellen. Ein Anwendungsbereich ist z.B. die Erstellung von Konferenz-Proceedings. Dies beinhaltet eine Zusammenarbeit mit einer großen Anzahl verschiedener Beteiligter in verschiedenen Rollen über das Internet. Werkzeuge für Content Management haben aufgrund der weiten Verbreitung des Webs eine große Bedeutung erlangt, die aber meist sehr eng auf die Erstellung einer Web Site ausgerichtet sind. Content Management ist eng verwandt mit Prozessmanagement - mit der Besonderheit, daß es sich stets um Prozesse für das Bearbeiten und Publizieren von Inhalten handelt. Außerdem befinden sich die Inhalte stets unter unmittelbarer Kontrolle des jeweiligen Web-Content-Management Systems (WCMS). Wir interessieren uns dafür, wie sich diese Art von Prozessen adaptieren lassen an Änderungen im Laufe der Zeit oder aber auch an neue Anwendungsumgebungen, wie z. B. eine andere Konferenz. Hierfür wollen wir ebenfalls Workflow-Technologie bzw. WCMS-Technologie einsetzen. In ersten Arbeiten ist ein System zur Erstellung von Konferenz-Proceedings für eine reale internationale Konferenz entstanden. Laufende Arbeiten transferieren dieses System auf ein kommerzielles WCMS und untersuchen die Möglichkeiten zur Unterstützung des Adaptionsprozesses. Vergleiche mit Realisierungen unter Nutzung von Workflowmanagementsystemen sind geplant. Schwerpunkte der Arbeiten liegen auf dem Modellierungsprozess und der Nutzung von Prozesswissen zur Adaption.