Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Informationsintegration und mobile Web-Anwendungen

Informationsintegration und mobile Web-Anwendungen
Typ: Vorlesung (V)
Lehrstuhl: Fakultät für Informatik
Semester: WS 14/15
Zeit:

Montag, 15:45 - 17:15 Uhr, wöchentlich

Raum -101 (- 1. Stock)
50.34 Informatik, Kollegiengebäude am Fasanengarten  




Dozent:

Dr. Asarnusch Rashid und weitere Mitarbeiter-/innen des FZI
Jutta Mülle
Prof. Dr.-Ing. Klemens Böhm

SWS: 2
LVNr.: 24141
Prüfung:

Die Prüfungsanmeldungen sind ab Oktober 2015 nur noch über das Sekretariat Prof. Böhm möglich.

Vorlesungsmaterialien:

01 Einführung pdf

02 Web-Technologien im Überblick pdf

03 EAI - Enterprise Application Integration pdf

04 Methoden zur Integration und Verwaltung von Portaldaten pdf

05 Mehrschichtenarchitekturen und Enterprise Java Beans pdf

06 Mobile WebApps: Frameworks und Architekturen pdf

07 Informationsintegration: Architekturen und Systeme pdf

08 Dienstorientierte Integration von Komponenten pdf

09 Semantische Integration: Grundlagen, RDF & OWL pdf

10 Übung und roter Faden pdf

11 Ereignisgesteuerte Architekturen und Echtzeitdatenintegration pdf

12 Meinungssammlungen mit Crowd Computing pdf

Beschreibung:

Web-Anwendungen bieten Nutzern eine einheitliche Sicht auf ein sehr vielfältiges Angebot an Informationen, Produkten und Dienstleistungen eines oder mehrerer Unternehmern. Um solche Portale zu realisieren ist es daher erforderlich, sowohl unternehmensintern als auch zwischen kooperierenden Unternehmen die unterschiedlichen IT-Systeme für Warenwirtschaft, Buchhaltung, Qualitätsmanagement, Kundenservice etc. so zu koppeln, dass ein integriertes Informations- und Diensteangebot für den Kunden entsteht.

Inhalt:

Am Beispiel des fiktiven „Klick-and-Bau“ Baumarktportals werden wir illustrieren, wie sich der Weg von einem klassischen Ladengeschäft zu einem organisationsübergreifenden Web-Portal vollzieht und welche Konzepte und Techniken diesen Weg unterstützen. Zu Beginn behandeln wir Grundlagen zu Web-Technologien und mobilen WebApps. Anschließend behandeln wir die Integration und Web-Anbindung von vorhandenen IT-Systemen in einem einzelnen Unternehmen. Anschließend betrachten wir den Zusammenschluss mehrerer Unternehmen zu einer „virtuellen Einkaufsmeile“ und die damit verbundenen Datenaustausch-Probleme. Hierbei spielt die Informationsintegration eine wichtige Rolle. In einem dritten Teil werden weitergehende Entwicklungen und konkrete Systeme und Produkte betrachtet, u.a. zu Echtzeitdatenverarbeitung. ereignisgesteuerte Architekturen, Crowd-Sourcing / Crowd-basierte Meinungssammlung und Kontextmanagement / context-aware Systems. Zusätzlich stellen Unternehmen im Rahmen von Praxisbeiträgen ihre Lösungsansätze, Produkte und Arbeitsweise im Bereich Portale, Web-Technologien und Informations- und Diensteintegration vor.

Im Rahmen der Veranstaltung sollen sowohl technologieunabhängige Konzepte und Methoden, als auch konkrete aktuelle Technologien aus dem Umfeld von EJB, .NET, XML, RDF/ OWL und Web Services präsentiert werden. Hierzu werden zu ausgewählten Technologien Tutorials angeboten.

Lernziel:

Die Studierenden

  • kennen aktuelle Technologien (u.a. J2EE, JSF, .NET, XML) zum Bau von Web-Anwendungen und können ihren Einsatz in konkreten Szenarien bewerten,
  • kennen aktuelle Technologien zur Informations- und Dienstintegration,
  • kennen aktuelle Ansätze zur Entwicklung mobiler WebApps,
  • beherrschen Architekturansätze (u.a. Mehrschichtenarchitektur, Model-View-Controller, Mediatorarchitektur, dienstorientierte Architekturen) für die Integration heterogener Systeme und den Bau skalierbarer Web-Anwendungen,
  • können Integrationsprobleme auf unterschiedlichen Ebenen (Präsentation, Dienste, Information, Technik) analysieren,
  • beherrschen die Anwendung von virtuellen und materialisierten Integrationsansätzen auf konkrete Szenarien,
  • kennen die wesentlichen Konzepte und Technologien von dienstorientierten Architekturen,
  • kennen die Einsatzpotentiale von semantischen Technologien für die Integration auf Informations- und Dienstebene.
  • kennen Architekturen zur Echtzeitdatenintegration.

Literatur:

  • Ulf Leser & Felix Naumann: „Informationsintegration: Architekturen und Methoden zur Integration verteilter und heterogener Datenquellen“, dpunkt.verlag, 2006
  • Dirk Weil: „Java EE 6: Enterprise-Anwendungsentwicklung leicht gemacht“, entwickler.press, 2012
  • Kai Seidler: „Skalierende Webanwendungen entwickeln: Praxislösungen für Planung, Entwicklung, Administration“, Addison-Wesley, 2011