Home | english | Impressum | Sitemap | KIT

Compliance in Geschäftsprozessen

Compliance in Geschäftsprozessen
Typ: Seminar (S) Links:
Semester: SS 2013
Zeit:

Vortragstermine:
28.06. von 13:30 - 17:00 Uhr
05.07. von 13:30 - 17:00 Uhr

SR 348 (3. Stock)

50.34 Informatik, Kollegiengebäude am Fasanengarten 

Dozent:

Prof. Dr.-Ing. Klemens Böhm
Jutta Mülle

Dr. Silvia von Stackelberg

SWS: 2
LVNr.: 2400021

Bemerkungen:

Vortragstermine:

 
28.06.2013 (Freitag), 13:30 - 17:00 Uhr, SR 348

1. "Umsetzung medizinischer Richtlinien in Prozessen"
     Betreuer: Silvia von Stackelberg, Bearbeiter: Robine Pene (Seminar)
2. "Datenschutz-Compliance"
     Betreuer: Jutta Mülle, Bearbeiter:Anastasia Osintseva (Seminar)
3. "Überprüfung der zweckgebundenen Nutzung von Daten"
     Betreuer: Silvia von Stackelberg, Bearbeiter: Yvonne Krammer (Proseminar)
4. "Datenzentrierte Compliance by Design"
     Betreuer Silvia von Stackelberg, Bearbeiter: Florian Pieper (Proseminar)

 

05.07.2013 (Freitag), 13:30 - 17:00 Uhr, SR 348


5. "Analyse des Informationsflusses in Prozessen"
     Betreuer: Silvia von Stackelberg, Bearbeiter: Kai-Uwe Kirsch (Seminar)
6. "Visualisierung von Compliance-Regeln"
     Betreuer: Jutta Mülle, Bearbeiter: Steve Ngueneko (Seminar)
7. "Reparatur von Compliance-Verletzungen"
     Betreuer: Jutta Mülle, Bearbeiter: Waldemar Koller (Seminar)

 

Beschreibung:

Compliance-Regeln beschreiben Regulierungen, Policies und Qualitäts-Constraints, denen Geschäftsprozesse genügen sollen. Gesetzliche Regulierungen sind beispielsweise die Datenschutzrichtlinien, andere Beispiele für Regeln stammen aus dem Bereich der staatlichen Regulierung für sogenannte kritische Infrastrukturen wie z.B. Energienetze, aber auch generell unternehmensspezifische Vorgaben.

Im Rahmen des Proseminars soll ein Überblick über aktuelle Probleme und Ansätze sowie der Behandlung von Compliance und entsprechenden Regeln in kommerziellen Produkten gegeben werden, und zudem grundlegende Ansätze zur Überprüfung von Compliance vorgestellt werden. Der Schwerpunkt des Seminars liegt in unterschiedlichen Ansätzen zur Spezifikation von Compliance und entsprechenden Regeln in Geschäftsprozessen. Die Überprüfung kann auf verschiedenen Ebenen stattfinden: zum einen können Prozessmodelle, also Schemata, auf Einhaltung der Regeln überprüft werden, zum anderen kann mit Event-Logs einer Überprüfung der tatsächlichen Ablaufsequenzen auf Einhaltung der Vorgaben erfolgen.

Im Proseminar werden einführende Themen behandelt, die die entsprechenden Grundlagen legen sollen. Im thematisch verwandten Seminar werden diese Vorträge durch Seminarvorträge ergänzt, die neue Ansätze vorstellen und für die auch eine etwas umfangreichere Literaturrecherche erwartet wird.

Die Themen werden bei der Vorbesprechung bekannt gegeben.