Home | english  | Impressum | Sitemap | KIT

Verteilte Datenhaltung

Verteilte Datenhaltung
Typ: Weiterführende Vorlesung
Semester: 5
Ort:

Informatik - Hörsaal -101

Zeit:

Dienstags 8:00-9:30,
Mittwochs 14-tg. 8:00-9:30

Beginn: 20.10.2009
Dozent:

Prof. K. Böhm
B.-O. Hartmann

SWS: 3
ECTS: 5
LVNr.: 24114
Hinweis:

Die dritte Vorlesungsstunde am Mittwoch findet abwechselnd mit Data Warehousing und Mining 14-tägig statt.

Am Mittwoch, den 13.01.2010, findet die Vorlesung Verteilte Datenhaltung statt (nicht DWM).

Aktuelles

  • Die Folien zur 3. Übung sind jetzt online:  Folien

Folien

Die Folien zur Vorlesung und zur Übung finden Sie hier: Folien.

Prüfungen

Die Prüfungen für dieses Fach - sei es als Teil einer Vertiefungsfachprüfung im Diplom-Studiengang Informatik, sei es 'stand-alone' für andere Studierende - sind mündlich. Details zur Festlegung der Prüfungstermine wurden in der ersten Vorlesungssitzung mündlich bekanntgegeben. Hier die wichtigsten Punkte in der Zusammenfassung:

  • In diesem Semester finden Prüfungen u. a. in der Woche 15.-19.02.2010 statt. Falls Sie eine Vertiefungsfachprüfung ablegen möchten, die das Fach 'Informationsintegration und Web Portale' beinhaltet: Diese Prüfungen können stattdessen eventuell in der darauffolgenden Woche stattfinden. Im kommenden Semester finden Prüfungen u. a. in der letzten Septemberwoche statt. Prüfungen, die 'Informationsintegration und Web Portale' beinhalten, können stattdessen eventuell auch in der Woche davor stattfinden.
  • Falls Sie sich zu (mindestens) einer Dreiergruppe von Prüflingen zusammenfinden, können wir einen Prüfungstermin flexibel vereinbaren. Erfahrungsgemäß kann die Prüfung in den allermeisten Fällen (es sei denn, ich bin gerade nicht in Karlsruhe) in der Woche Ihrer Wahl stattfinden. Voraussetzung ist, daß Sie die gleiche 'Prüfer-Kombination' haben (wie in der ersten Vorlesungssitzung erklärt).
  • Das Sekretariat erfaßt Studierende, die sich gern prüfen lassen wollen, und benachrichtigt sie, sobald ein Prüfungstermin zustandekommt, der zu ihren Präferenzen paßt. Es kann jedoch in diesem Fall passieren, daß kein Prüfungstermin in Ihrem Wunsch-Zeitraum zustande kommt. (Erfahrungsgemäß kann das insbesondere im Hochsommer oder in den letzten Monaten des Jahres gelegentlich vorkommen.)

Zusammenfassung

Verteilung ist in modernen Informationssystemen von fundamentaler Wichtigkeit. Zentralisierte, monolithische Datenbank-Architekturen werden stattdessen möglicherweise in vielen Szenarien bald der Vergangenheit angehören. Es gibt jedoch viele grundsätzliche Probleme im Zusammenhang mit verteilter Datenhaltung, die noch nicht gelöst sind, bzw. für die existierende Lösungen uns nicht zufrieden stellen. Zwar gibt es eine Vielzahl von Produkten mit dem Anspruch, verteilte Datenhaltung zu unterstützen. Die dort realisierten Lösungen sind jedoch nicht immer wirklich gut, der Anwendungsprogrammierer muß einen Großteil des Problems selbst lösen, oder es kann passieren, daß eine elegante, in theoretischer Hinsicht solide Lösung zu unbefriedigendem Laufzeitverhalten führt. (Sie sollten diese Vorlesung also nicht nur besuchen, wenn Sie sich für grundsätzliche Probleme der verteilten Datenhaltung begeistern können. Auch wenn Sie sich insbesondere für die praktische Einsetzbarkeit und für Anwendungen interessieren, sind diese Themen für Sie wichtig.) Das Ziel dieser Vorlesung ist es, Sie in die Theorie verteilter Datenhaltung einzuführen und Sie mit entsprechenden Algorithmen und Methoden bekanntzumachen. Wir behandeln u. a. die korrekte und fehlertolerante nebenläufige Ausführung von Transaktionen in verteilten Umgebungen, und zwar sowohl 'klassische' Lösungen als auch sehr neue Entwicklungen, die Evaluierung verteilter Anfragen und 'Internet Queries', d. h. Queries, die auf Informationsangebote im Web zugreifen und Aufrufe von Web Services einbinden, Datenhaltung in verteilten, Koordinator-freien Umgebungen ("Peer-to-Peer Datenhaltung") und moderne Techniken für das verteilte Caching und für den Umgang mit Replikation.

Literatur